13. 02. 2021

Am 23.01.21 hat der Handballverband Mittelrhein darüber informiert, dass die Saison 2020/2021 nach einem Beschluss des Erweiterten Präsidiums beendet wird, wenn bis zum 15.03.2021 eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs nicht wieder möglich ist.

Nach den Entscheidungen in der Konferenz der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin ist eine Wiederaufnahme des Spielbetriebes zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich.

Daher wird die Saison 2020/2021 in allen Ligen der Handballkreise und des HVM beendet und nicht gewertet.

Die Klassenzusammensetzungen aus der Saison 2020/2021 bleiben, soweit möglich, bestehen.

Es wird in allen Ligen des HVM und der Handballkreise keine Absteiger und Aufsteiger geben.

Über Spielmöglichkeiten unter Wettkampfbedingungen, wenn wieder Hallen verfügbar sind, die über den Charakter von Freundschaftsspielen hinaus gehen, wird aktuell nachgedacht.

Da der DHB letztmalig heute in der Ständigen Konferenz der Landesverbandspräsidenten sowie des Regionalverbandspräsidenten mitgeteilt hat, dass der Aufstieg in die 3. Liga aus den 12 Aufstiegsrechten der Landesverbände ermöglicht werden wird, soll in der RLNR Männer und Frauen eine Aufstiegsrunde gespielt werden, in der verbindlich der Aufsteiger in die 3. Liga ermittelt wird.

Auch wenn noch keine konkreten Beschlüsse über den möglichen Modus für die Aufstiegsrunde getroffen wurden, so wurden erste Ansätze diskutiert, die nun vom HNR e.V. in konkrete Konzepte umgesetzt werden sollen, bevor eine finale Entscheidung unter Einbeziehung der Vereine getroffen werden kann.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.