19. 12. 2020

Liebe Sportfreundinnen, Liebe Sportfreunde,

in einer gemeinsamen Sitzung haben die Spieltechniker / Spielwarte der Kreise und dem HVM darüber beraten, wie eine Fortführung des Spielbetriebes je nach Fortdauer des Lockdowns gestaltet werden könnte, um mindestens eine Halbserie als Grundlage sportlicher Entscheidungen über Auf- bzw. Abstieg spielen zu können.

Allen Gesprächsteilnehmern ist bewusst, dass die politischen Entscheidungen nicht genau vorhergesehen werden können. Es ist jedoch zu befürchten, dass es weitere Einschränkungen geben wird. Aus diesem Grund ist die Fortsetzung des Spielbetriebes in den HVM-Ligen sowie in den Ligen der Kreise unter Berücksichtigung der weiteren Entwicklung der Corona- Pandemie auch nur noch in Einfachrunden vorgesehen.

Den Spielbetrieb können wir daher „Rein rechnerisch“ wohl frühestens am Wochenende 06./07.03.2021 erst wieder aufnehmen. Unter Berücksichtigung der Osterferien (29.03. – 11.04.2021) wäre der letzte Spieltag am Wochenende 29./30.05.2021.

In dem Abstimmungsgespräch zwischen den Vertretern des HVM und den Kreisen sind alle Gesprächsteilnehmer zu folgendem Ergebnis gekommen:

  • Die Fortführung des Spielbetriebes startet am Wochenende 06./07.03.2021 mit einer Einfachrunde. Vorausgesetzt, wir kommen zwecks erforderlicher Trainingsvorbereitungen wieder in die Hallen.
  • Aus unserer Sicht benötigen die Vereine einen Vorlauf von vier Wochen Trainingsbetrieb, um ein Mindestmaß an Fitness und Spielkultur zu erreichen

  • Der letztmögliche Spieltag ist der 05./06.06.2021

  • Sollte die Fortführung des Spielbetriebes Corona bedingt bis zum Wochenende 20./21.03.2021 nicht möglich sein, so ist aus Sicht der Gesprächsteilnehmer die Saison 2020/21 zu annullieren.

  1. Frage: Sind alle Vereine mit der oben beschriebenen Fortführung des Spielbetriebes, sowie mit dem ebenfalls beschriebenen Point of no Return einverstanden?
  2. Frage: Möchten die Vereine mit Ihren Mannschaften in dieser Saison überhaupt noch einmal spielen?

Um eine Entscheidung über eine mögliche Fortführung des Spielbetriebes in den Ligen des HVM sowie in den Kreisen treffen zu können, bitten wir alle Vereine, uns schnellstmöglich, spätestens jedoch bis zum 09.01.2021 die zwei oben aufgeführten Fragen zu beantworten.

Für eure Unterstützung danken wir bereits im Voraus.

Wir wünschen euch allen ein schönes und erholsames Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

Ab kommenden Montag wird, nachdem der Spielbetrieb eingestellt wurde, auch der Trainingsbetrieb ausgesetzt.

Erst einmal bis einschließlich 30.11.2020.
Bis dahin müssen wir aufs gemeinsame Trainieren verzichten,aber es ist leider notwendig.

Bleibt alle gesund???
Der HGV Vorstand

Die rapide steigenden Corona-Neuinfektionen machen ein Überdenken der Saisonfortsetzung notwendig.

Der Vorstand des Handballkreises Köln/Rheinberg hat deshalb entschieden, den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung vorläufig bis zum 15.11.2020 auszusetzen.

Alle Spiele im genannten Zeitraum sind bis zum 01.03.2021 durch die beteiligten Vereine neu zu terminieren.

Bei bereits verlegten Spielen, bei denen eine Verlegungsgebühr erhoben wurde, wird diese wieder gestrichen. Bei Spielen, die wegen Corona-Ängsten abgesagt und gewertet wurden, wird die Wertung wieder zurückgenommen und die Spiele können nachgeholt werden.

Vor dem 15.11.2020 entscheidet der Vorstand, in welcher Form die Saison zuende gespielt wird um Aufsteiger und Absteiger zu ermitteln. Die Vereine werden unverzüglich informiert.

Der Vorstand ist sich seiner Verantwortung gegenüber den Vereinen und seiner handballtreibenden Sportler:innen bewusst.

Bitte haltet Euch alle an die gültigen AHA-Regeln, damit Ihr gesund bleibt.

gez. Vorstand HKKR