Nach dem tollen Erfolg im letzten Jahr nimmt der HGV Hürth-Gleuel auch dieses Jahr an der Aktion “Scheine für Vereine” teil.

Aktionszeitraum: 25.04  bis 05.06.2022

Es können durch Einkäufe in den Rewe Märkten (und online bei Rewe) je 15 EUR Einkaufswert Vereinsscheine an den Kasse ausgehändigt werden.

Diese werden dann online (oder über die Vereinsschein App mit Scanfunktion) erfasst und einzelnen Vereinen zugewiesen. Die Vereine erhalten dann ab einer gewissen Anzahl Sportgeräte und Hilfsmittel.

Mehr Infos gibt es hier⬇

https://scheinefuervereine.rewe.de/

Jonas Fiedler, 24.05.2022

Im ersten Qualifikationsspiel am 14. Mai in Kerpen ging es direkt gegen einer der Favoriten, den TuS Wesseling.

Ziel war es, sich bestmöglich zu verkaufen und am Ende, falls möglich, etwas Zählbares mitzunehmen.

In den Anfangsminuten waren die Hürther noch etwas zögerlich, aber die Nervosität konnte schnell niedergelegt werden. So stand es nach 14 Spielminuten 6.6.

In den folgenden Spielminuten verzweifelte der Angriff des HGV Hürth-Gleuel aber oftmals am großgewachsenen gegnerischen Torhüter oder an sich selbst und so warfen wir nur 9 Tore und verloren damit verdient, da die Wesselinger 12 Treffer erzielten.

Im zweiten Spiel des ersten Qualifikationstages gegen den SSK Kerpen ein ähnliches Bild: Das Team kämpfte vorne und hinten gut und so stand es nach 15 gespielten Minuten 9:9. Dann begann wieder einmal das Scheitern am gegnerischen Torhüter.

Am Ende verlor man 12:17, weil im Angriff (vor allem zum Ende hin) die Konzentration beim Torabschluss fehlte.

Damit beendeten wir den ersten Quali-Tag mit zwei unglücklichen Niederlagen und vielen Erkenntnissen.

In der darauffolgenden Woche beim zweiten Qualifikationsturnier am 22. Mai in Rösrath war unser Ziel klar: Die direkte Kreisliga-Qualifikation ist mit großer Wahrscheinlichkeit abgehakt und nun möchte man in den letzten 3 Spielen wirklich einmal zeigen, was die Mannschaft schaffen kann.

Unser Gegner um 11.00 Uhr war mit Pulheim der ungeschlagene Tabellenführer und dies, obwohl die Pulheimer immer ohne Auswechselspieler anreisen mussten.

Auch in diesem Spiel konnten wir von Anfang an mithalten und sogar nach 4 Spielminuten die 5:1 Führung feiern, leider hielt die große Führung nicht lange und die Pulheimer kamen näher.

Bei Spielminute 15:49 lagen wir immer noch mit 10:11 vorne.

Am Ende verloren wir aber vor allem, weil die Abwehr den wurfstarken Rückraum der Pulheimer nicht mehr so gut verteidigen konnte. Endstand war 17:14 für Pulheim.

Damit war klar, wir spielen noch eine weitere Qualifikationsrunde für die Kreisliga.

Die beiden restlichen Spiele gegen Ehrenfeld und Königsdorf II sollten nun bestmöglich gestaltet werden,  um die Chance noch zu wahren.

Im ersten der beiden Spiele gegen TuS Ehrenfeld 65 standen die 2007er dem Großteil der alten C-Jugendmannschaft wie im letzten Jahr gegenüber.

Gegen Ehrenfeld konnte ein recht ungefährdeter 15:9 Sieg gefeiert werden, bei dem die Hürther Trainer gut durchwechseln konnten.

Im letzten Qualispiel hatten wir es mit der Zweitvertretung von Königsdorf zu tun.

Hier lag wie schon, wie gegen Pulheim, der Abwehrfokus auf dem Rückraum.

So dauerte es auch gute 6 Minuten, bis die Königsdorfer ihren ersten Treffer erzielten konnten.

Über die gesamte Spielzeit war es Spannung pur, es wechselten sich super Paraden mit gut herausgespielten Toren ab und obwohl es eine rote Karte gab, waren alle Spieler fair zueinander.

Am Ende beenden wir die Gruppe auf dem 4. Platz mit drei Niederlagen und zwei Siegen.

Es geht am 11./12. Juni in der nächsten Qualifikationsturnierrunde weiter.

Harald Hess, 23.05.2022

Die neuformierte C-Jugend hat das angestrebte Ziel, in der kommenden Saison in der Kreisliga zu spielen geschafft. Dies wurde schon im ersten Qualifikationsturnier mit dem zweiten Platz erreicht.

Nach zwei erfolgreichen Spielen im ersten Teil des Turniers ging es nun am Sonntag im zweiten Teil die Leistungen aus Teil eins zu bestätigen. Krankheits- und Verletzungsbedingt mussten wir jedoch auf vier Spielern verzichten. Mit nur neun Spielern und einem Torwart ging es nach Pulheim. Der Gastgeber war dann auch direkt unser erster Gegner und der hohe Favorit auf dem Gesamtsieg bei diesem Quali-Turnier. Wie wussten wie Pulheim spielt. Uns war klar, nur mit einer konzentrieren Leistung war evtl. eine kleine Überraschung drin. Leider blieb die Überraschung aus. Zu viele Fehler, Ballverluste im Angriff und eine wacklige Abwehr in der Anfangszeit, bescherte Pulheim eine sicher 8:1 Führung nach zehn Minuten. Dann fing sich die Truppe und wir kamen bis auf 3 Toren (11:8, 18 Min.) heran. Am Schluss siegte Pulheim jedoch verdient mit 18:11 Toren. Nun sollten wir uns keine Niederlage mehr erlauben, um unser angestrebtes Ziel (ohne ein weiteres Quali -Turnier spielen zu müssen) vorzeitig zu erreichen. Gegen die Jugend Spiel Gemeinschaft Köln war ein Sieg fest eingeplant. Aber was die Jungs dann aufs Parkett zauberten war schon erste Klasse. Tempohandball von den ersten Minuten an, gutes Abwehrverhalten und immer ein Auge für den besser postierten Mitspieler. Über 7:0 (5. Min), 13:1 (10. Min.), 24:1 (20. Min.) gab es einen unglaublichen 30:4 Sieg. Mit solch einer Leistung sollte unser letzter Gegner Köln Jahn Wahn kein Stolperstein für uns sein. Mit nur noch 7 gesunden Spielern wurden die letzten Kräfte mobilisiert und am Ende stand ein verdienter 17:6 Sieg für uns zu buche. Jetzt ist es sicher: wir haben die Qualifikation für die Kreisliga geschafft.

Ein Erfolg für die gesamte Mannschaft, der nach nur vier gemeinsamen Trainingswochen so nicht vorhersehbar war. Die Jungs sind aber auch gewillt das umzusetzen was wir Ihnen versuchen im Training beizubringen. Klappt teilweise ja schon richtig gut. Und nach solch einem Erfolg darf im Training auch mal gekickt werden.

Harald Heß, Karl Ingenerf

H. Hess, 16.05.2022

Am Samstag 14.05.22 stand Teil 1 des Qualifikationsturnier an. Sechs Mannschaften kämpfen um zwei direkte Plätze für die künftige Kreisliga. Jede Mannschaft bestritt zwei Spiele.

Wir wusste nicht wo man mit dieser neu formierten Mannschaft und nach nur drei Wochen gemeinsamen Training steht.

Unser erster Gegner war Königsdorf II. Nach 10 Minuten und einer sicheren 4:0 Führung wurde munter durchgewechselt und am Schluss siegten wir mit 15:2 Toren. In diesem ersten Spiel konnten man schon merken das die Jungs gewillt waren noch mehr zu zeigen. Was sie dann auch taten.

Im zweiten Spiel gegen Kerpen war uns im Vorfeld klar das dieses Spiel wohl schon eine Vorentscheidung sein könnte für den zweiten Platz, sprich direkter Qualifikation für die Kreisliga. Auch diese Aufgabe meisterten die Jungs mit Bravour. Über 1:0, 5:1, 10:4, siegten wir am Ende mit 11:7 Toren.

Nun geht es am Sonntag weiter mit dem 2. Teil des Turniers. Drei Spiele stehen an.

Wenn wir auch hier unsere bisherigen guten Leistungen aus Teil 1 wiederholen, sollte eine direkte Qualifikation möglich sein und man müsste kein weiteres Turnier und eventuelle Entscheidungsspiele spielen.

Vielen Dank auch an die anwesenden Eltern die die Jungs unterstützt haben und bei schönstem Wetter vier Stunden in der Halle ausgeharrt haben.

Harald Heß, Karl Ingenerf