Am Samstag empfingen wir den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer
aus Wesseling. Wir wussten was auf uns zukommt. Uns war klar, nur mit
einer konzentrierten Mannschaftsleistung war evtl. was für uns drin. Wir
wollten den starken Rückraum der Wesselinger aus dem Spiel nehmen.
Gelang uns in der ersten Halbzeit ganz gut und so war es bis zur 12
Minute ein ausgeglichenes Spiel (7:6). Die zweite Hälfte der ersten
Halbzeit ging dann ganz klar an uns. Bis zum Ende der ersten Halbzeit
bauten wir den Vorsprung kontinuierlich aus und gingen mit einem 6
Tore Vorsprung (17:11) in die Kabine. In der zweiten Halbzeit wollten wir
dort anknüpfen wo wir in der ersten Halbzeit aufgehört haben. Gelang
uns nicht so gut. Wesseling kam immer besser ins Spiel. Wir hielten trotz
mehrmaliger Unterzahl dagegen und so führten wir bis zur 40. Minuten
weiterhin mit zwei Toren (25:23). In den letzten zehn Minuten
verwalteten wir unseren zwei Tore Vorsprung. Wesseling erzielte
Sekunden vor Ende der Partie noch den Anschlusstreffer zum 29:28
aber dann war auch Schluss. So sind wir es die den Wesselinger die
erste Saisonniederlage zuführen konnten. Auf Grund der ersten Halbzeit
ein verdienter Sieg für uns, was wieder einmal zeigt wozu die Jungs in
der Lage sind.
Ob wir den mehr als überraschenden zweiten Tabellenplatz halten
können, wird sich schon im nächsten Spiel zeigen. Am Samstag 04.02.,
um 16:45 Uhr; Halle ASG kommen dann die Jungs aus Pulheim. Eine
der Spielstärksten Mannschaft die wir in der Liga haben.

Am Ende eines spannenden und abwechslungsreichen Spiels hatten beide Mannschaften gleich viele Tore geworfen. Doch der Spielverlauf hätte unterschiedlicher nicht sein können.

Mit nur 7 Feldspielern reiste die JSG ins Nippeser Tälchen. Der Gegner war ebenso dünn besetzt, daher war die Ausgangssituation ausgeglichen.

Das Spiel begann mit vielen Unkonzentriertheiten bei der Spielgemeinschaft. Ballverluste und etliche Fehlwürfe führten zu einem Rückstand von 6:11 in der 14. Minute. Bis zur 20. Minute blieb der 5 Tore Rückstand bestehen.

Danach kam eine Phase, in der die Anspiele passten, der Abstand zur Abwehr stimmte und der Rückraum der JSG mit Jan, Nick und Darius sicher trafen. Tor um Tor kämpfte sich die JSG heran und ging kurz vor der Halbzeit in Führung.

Nach dem Wechsel ging es genau so konzentriert weiter. In dieser Phase hatten die Gastgeber keine Chance. Die JSG erarbeitete sich viele Chancen und baute die Führung bis zum 26:19 in der 40. Minute aus.

Als hätte jemand des Stecker gezogen, brach dann die Erfolgssträhne ab. Neben zunehmenden Abspielfehlern vergab die A-Jugend viele gute Torchancen. Der Nippeser Torwart wurde immer stärker und liess teilweise keinen Treffer mehr zu. In der 51. ging dann Nippes wieder in Führung und die JSG mit 31:30 in der 58. Minute. Die Gastgeber glichen noch aus aber der JSG gelang kein weiterer Treffer.

Für den Verlauf des Spiels geht das Unentschieden in Ordnung. Jedoch ist die JSG Hürth/ Wesseling deutlich stärker, weshalb im Rückspiel ein klarer Sieg erwartet wird.

Es spielten: Niko, Finn, Darius, Marios, Jan, Jonah, Timo und Nick

Derby-Sieger
17.12.2022 Scholzen/

Im letzten Spiel des Jahres trat die A-Jugend im Lokalderby in Frechen an. Nach zuletzt deutlich besseren Leistungen war es Ziel, die Punkte aus Frechen mitzunehmen. Da die Mannschaften ähnlich stark sind, konnte das Spiel nur gewonnen werden, wenn alle konzentriert agieren und das Zusammenspiel möglichst fehlerfrei funktioniert.

Mit einem guten Start setzte sich die JSG zunächst auf 4:1 (6.) ab. Doch schon nach 12 Minuten glich der Gastgeber nach einigen Fehlwürfen der Gäste aus. Einige Angriffe später gelang es der JSG wieder, sich abzusetzen, so dass man in der 27. Minute mit 14:11 führte. Doch zwei Pfostenwürfe ließen den Vorsprung zum 15:14 Habzeitstand wieder zusammenschmelzen.

Nach dem Wechsel konnte die JSG sich auf 2 Tore absetzen, in der 40. Minute gelang aber Frechen der Ausgleich. Das Spiel war und blieb spannend. Von der 50. bis 55. Minute setze sich die JSG aber wieder einmal ab und konnte den knappen Vorsprung mit dem 30. Treffer in der 59. Minute zum Sieg bringen.

Derby-Sieger

Derby-Sieger (Foto: S. Förster)

Es standen sich zwei gleichwertige Teams gegenüber. Die JSG lag das ganze Spiel über nicht zurück, hatte aber noch Probleme, den erarbeiteten Vorsprung auch zu halten. So blieb es bis zur 59. Minute ein spannendes Handballspiel. Zudem hat die Mannschaft gezeigt, dass die Gleueler und Wesselinger immer besser harmonieren und zu einem Team gereift sind.

Es spielten: Finn (Tor),  Jonah (1), Lars (4), Jan (6/2), Ben (1), Benjamin (2), Nick (3), Timo (1), Mika (7/2), Darius (5)

16.12.2022 Fiedler

In der Handball-Kreisliga zahlte die B-Jugend des HGV erneut Lehrgeld. Zugast war das Team von Bayer Dormagen II. Am Ende verloren die Hürther mit 30:45,wenig überraschend wenn man bedenkt hier spielte der Erstplatzierte gegen den letzten.

Aber nun mal zum Spiel.

Die Gäste starteten direkt mit einer recht offenen Deckung mit der Hoffnung viele Bälle abzufangen und TGs zu erzielen.

Das 5:3 nach gut viereinhalb gespielten Minuten durch Louis zeigte aber, die Hürther sind wach und nutzen die nun geschaffenen Räume in der Deckung des Gegners recht gut.

Die Gäste wechselten nun in eine defensivere Deckung und drehten das Spiel binnen 6 Minuten(6:9),die Hürther wollten aber nicht lockerlassen und erkämpften sich weiter gute Situationen.

Bis zur Halbzeit konnten sie sich mit 15 Toren belohnen, die Dormagener konnten aber durch körperliche und spielerische Überlegenheit mit einem 7 Tore Vorsprung in die Kabine gehen (15:22).

In der zweiten Halbzeit ein fast gleiches Bild wie zum Ende der ersten, die Hürther mühen sich vorne ab und hinten ließ man die Dormagener zum Teil zu leicht Tore erzielen.

Tom hinten im Kasten konnte zwar mit ein paar guten Parden zeigen wie gut er ist, aber die oftmals ein Jahr älteren Gegner waren an diesem Tag einfach zu überlegen für die Hürther Jungs.

Jetzt heißt es Mund abputzen und im neuen Jahr versuchen die ersten Punkte zu erkämpfen.

 

16.12.2022 Fiedler

Das letzte Spiel in diesem Jahr stand an. Wir wollten unseren zweiten Tabellenplatz mit einem Sieg festigen. Dies gelang uns zwar, aber wie. Nach unseren letzten doch starken Auftritten, war wohl der Gedanke bei den Spielern: wir waren mal schnell am Samstagnachmittag nach Rösrath und holen locker dort die Punkte. So war es bei weiten nicht. Wie kamen ganz schlecht ins Spiel, Rösrath nutzte unsere Fehler aus und so führten sie verdient nach 12 Minuten mit 5:3 Toren. Eine Auszeit brachte daraufhin eine leichte Besserung. Bis zur 19. Minute holten wir den Rückstand auf und gingen mit 7:8 in Führung. Zuviel individuelle Fehler sorgten dafür das wir uns nicht absetzen konnten und so ging man mit 12:12 Toren in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Auch hier kamen wir schlecht ins Spiel und lagen wieder mit 2 Toren zurück (18:16, 33.Min.). Die Mannschaft kämpfte sich zurück und in der 38. Minute führten wir mit 19:20. Am Schluss gewannen wir mit 24:27 Tore.


Jetzt haben sich die Jungs die Weihnachtspause verdient. Mit neuem Elan starten wir im neuen Jahr direkt gegen den bis heute ungeschlagenen Tabellenführer aus Wesseling. Anwurf ist am Samstag 21.01.2023 um 14:45 Uhr, Halle ASG.
Ein dickes Dankeschön an alle die die Mannschaft in dieser Saison unterstützt haben. Wir wünschen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr, alles Gute für 2023 und vor allem: bleibt Gesund.
Und denkt dran: „Fußball spielen viele, Handball nur die Besten“

06.12.2022 Fiedler

Am Samstag trafen zwei Einsatzgeschwächte Mannschaften aufeinander.  Ein Tag vor dem Spiel standen uns nur 4 Spieler und 2 Torhüter zur Verfügung. Zwei in der Woche noch angeschlagene Jungs, eine weitere positive Rückmeldung von einem Spieler sowie Florian (Spieler aus der D-Jugend) der bei uns aushalf erhöhten den Kader somit auf 8 Spieler und 2 Torhüter. Aber auch die Dormagener hatte die gleichen Probleme wie wir. Mit nur 10 Spielern dabei gut die Hälfte aus der D-Jugend reisten sie zu uns nach Hürth.

Aus dem Hinspiel wussten wir wie Dormagen spielt. Wir wollten kompakt hinten stehen und vorne über schnelles sicheres Passspiel die Dormagener Abwehr knacken. In den ersten Minuten gelang uns dies jedoch noch nicht so gut, es konnte sich keine Mannschaft absetzen. Aber ab der 6. Minute kamen wie immer besser ins Spiel. Über 4:4 (6.Min) zogen wir Tor um Tor davon, 12:8 (13.Min), 19:9 (20.Min) bis zur Pause auf 25:10. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die Abwehr stand sicher und über schnelles Spiel bauten wir den Vorsprung immer weiter aus. Am Schluss stand es dann 44:16. Ein Sieg den man nicht zu hoch Bewerten soll, da die Dormagener doch mehr Ersatzgeschwächt waren wie wir. 

Am Samstag steht nun unser letztes Spiel in diesem Jahr an. Wir fahren nach Rösrath, um eine bisher für uns hervorragende Saison (2.Tabellenplatz, wer hätte das vor der Saison gedacht) krönend zu beenden. Rösrath ist eine Mannschaft die nicht zu unterschätzen ist, auch wenn sie in der unteren Tabellenhälfte stehen.

 

 

 

2.12.2022 Fiedler

Mit nur 6 Feldspielern startete die männliche B-Jugend ins Heimspiel gegen Kerpen. Das hieß ruhig spielen, weil sie genau wussten, Fehlpässe und Fehlwürfe werden von Kerpen bestraft. Genau das, was wir uns vorgenommen haben, hat in den ersten 6 Minuten recht gut geklappt, so lagen wir mit 5:2 vorne. Kerpen wurde nun wacher und agierte deutlich besser.
Bei Spielminute 12 erzielen sie den Anschlusstreffer zum 7:7.



Leider foulte im nächsten Angriff der Kerpener ein Abwehrspieler von Hürth den Gegner recht dumm und kassierte dafür verdient die rote Karte.

Die Hürther Trainer nahmen indessen eine Auszeit, um einiges in der Abwehr sowie auch im Angriff zu besprechen, Hürth musste ja die restlichen Spielminuten im 5gegen6 agieren.
In die Halbzeit ging es mit einem Stand von 10:21 für die Gäste aus Kerpen.

In der Pause sammelten wir uns noch einmal und besprachen, was wir besser machen können und auch müssen.
Es war allem recht schnell klar das die Kerpener durch ihre Auswechselspieler und die permanente Überzahl das Spiel gewinnen werden, die Hürther wollten aber dennoch in den restlichen 25 Minuten zeigen, was sie können.

Im Angriff ergaben sich immer wieder Lücken durch die teilweise recht einfach die Hürther Tore erzielen konnten.

Hinten sollte in der 5:0 Deckung schnell verschoben werden, die lud natürlich die Rückraumschützen der Kerpener ein, um den Torerfolg zu suchen.

Am Ende gewinnt Kerpen mit 24:44 gegen Hürth.

Der Wille das Tor zu erzielen und immer weiter hartnäckig zu sein sorgte bei den Hürthern auch dafür das sich alle Feldspieler mit Toren belohnen konnten.

Auch das ständige weiter motivieren, obwohl mal deutlich hinten lag, war wichtig fürs Team.


Fazit vom Trainer:
Die ersten Spielminuten zeigen,es war im Spiel mehr drin, bis zur Spielminute 12 beim 7:7 war alles möglich.
Die rote Karte war dann der Knackpunkt, die Kerpener konnten nun in Überzahl deutlich einfacher Tore erzielen und wechseln.
Aber ein Riesen Lob an unsere Jungs, diesen Kampfgeist mit anzusehen war richtig schön

 

1.12.2022 Fiedler

Das letzte Spiel der Hinrunde stand an. Wie wollten in Kerpen eine starke Hinrunde krönend abschließen.

Wir kannten die Kerpener von der Qualirunde und wussten was auf uns zukommt. Wir kamen gut ins Spiel und führten schnell mit 3:0 und 10:5 (11.Min). Dann ließ ein wenig die Konzentration in der Abwehr nach und Kerpen kam zu einigen einfachen Toren. Im Angriff lief es besser und so gingen wir mit einem 5 Toren Vorsprung in die Kabine. Ziel für die 2. Halbzeit: Abwehr festigen, im Angriff so weiterspielen bis die gute Chance zum Torwurf kommt. Gelang uns ganz gut. Über 24:15 (30.Min), 32:21 (40. Min) siegten wir am Schluss mit 38:25 Toren.

So beendeten wir eine für uns überragende Hinrunde als Tabellenvierter. Wer hätte das vor der Saison gedacht. Ein riesen Erfolg für die gesamte Mannschaft. Jetzt heißt es für den zweiten Teil der Saison so weiter zu trainieren, damit wir die Rückrunde mit genauso viel Spaß und Leidenschaft erfolgreich bestreiten können. 

Zum Rückrundenauftakt kommt direkt der Tabellenzweite aus Dormagen. Eine Mannschaft gegen die wir für zum Saisonauftakt unsere höchste Niederlage erlitten.

Anwurf am Samstag um 16:30 Uhr, Halle ASG.