Nachdem die männliche B-Jugend beim ersten Qualiturnier die direkte Qualifikation für die Kreisliga verpasste, spielte man am 11/12.06 eine weitere Qualiturnierrunde.

 

Leider fehlten mit Tim und Philip zwei wichtige Stützen beim Turnier, auch Paul musste kurzfristig krankheitsbedingt absagen.

Glücklicherweise kam Jannik nach überstandener Erkrankung zurück, so konnte man bei Turnierbeginn auf 10 Spieler zurückgreifen.

Ziel war es, sich bestmöglich zu verkaufen und am Ende, falls möglich, das Ticket für die Kreisliga zu knipsen.

Als erster Gegner stand Longerich 1 als Gegner auf der Platte.

Die Hürther merkten schnell, dass dieses Spiel ein harter Kampf wird bis zur letzten Sekunde.

Am Ende gewann Longerich gegen nie aufgebende Hürther mit 15:13.

Als nächstes stand das Spiel gegen Rheindorf an.

Hier lag die Aufmerksamkeit beim Gegner auf zwei Akteuren, die bei vorherigen Qualispielen ihre guten Qualitäten zeigten.

Diese Spieler hatten wir erfolgreich im Griff, sodass man die komplette Spielzeit führte und die Gleueler bei Spielminute 19:45 mit 14:10 führten.

Danach kamen die Gegner zwar nochmal näher, aber am Ende wurde ein 16:15 Sieg gefeiert.

Das letzte Spiel des Samstags absolvierte man gegen Opladen II.

Hier wollten die Jungs zum Abschluss nochmal einen Sieg einfahren, um sich die bestmögliche Ausgangssituation für den Sonntag zu erkämpfen.

 

Über eine 9:6 Führung nach 13 Spielminuten und eine 12:9 nach 21 Spielminuten feiert man am Ende einen 14:11 Sieg und einen 2. Platz nach den Spielen am Samstag.

 

Diesen zweiten Platz haben wir vor allem einer konstant starken Abwehrarbeit und dazu guten Paraden zu verdanken.

 

Beim Aufwärmen am Sonntag verletzte sich leider Emil so schwer, dass er nicht mehr mitspielen konnte. Aber Tom im Tor hatte einen guten Tag erwischt, der die Gegner zeitweilig mit spektakulären Paraden zum Verzweifeln brachte. So auch im ersten Spiel gegen Lülsdie Abwehr recht gut und machte es dem Gegner schwer, Tore zu erzielen, unsere Konzentration im Angriff sorgte dafür, dass wir „nur“ 11:9 gewinnen konnten. Dieser Sieg bedeutete auch gleichzeitig das Ticket für die Kreisliga💪🏻

 

Entspannt ließ man das letzte Qualispiel gegen Longerich II angehen. Da Longerich II nur 5 Feldspieler aufbieten konnte, standen auch wir mit 5 Feldspielern auf dem Platz. Dieses gewann man ungefährdet mit 23:10, was nicht zuletzt auch an der überragenden Leistung von Niklas lag, der 11 Feldtore warf

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.