26.09.2020, Scholzen

Im Spiel gegen die Kölner waren mit Florian und Tim zwei weitere junge Spieler an Bord. Zunächst begann das Spiel mit klar besseren Chancen auf Gleueler Seite, die zu einer 4 Tore-Führung nach 13 Minuten genutzt wurden. Nach der Halbzeit spielten die Gastgeber zwar tolle Torchancen heraus, nutzten diese aber nicht. So kam es, dass der Vorsprung nicht auf 9 Tore vergrößert wurde, sondern dahin schmolz. In der 40. Minute bekam Gleuel einen 7m zugesprochen, den Jochen Schreuer verwerten wollte. Doch er traf den stehenden Torwart am Kopf und bekam die rote Karte.

Die Gleueler waren in den nächsten 10 Minuten „von der Rolle“ und in der 47. Minute glichen die Gäste aus. Die Kölner übernahmen die Führung zum 26:24 ehe die Gleueler noch mit zwei Anschlusstreffern zum 27:27 in der 58. Minute ausgleichen konnten. Dann vergaben die Kölner einen Angriff und der HGV hatte die Möglichkeit durch einen Tempogegenstoß über Moritz Baier auszugleichen. Der Wurf wurde durch den Torwart gehalten und der Ball ins Seitenaus abgelenkt. Dadurch blieb Gleuel im Ballbesitz. Nach der taktischen Auszeit kam der HGV nochmal zum Torwurf, konnte aber auch die zweite Chance zum Sieg nicht nutzten.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.