08.11.2022 Scholzen

Eine deutliche Leistungssteigerung zeigte die A-Jugend beim Tabellenführer 1. FC Köln. Aufgrund von Verletzungen und Krankheit mit nur einem kleinen Kader angereist, zeigte die JSG guten Einsatz in der Abwehr. Mit deutlich mehr Willen traten sie aggressiver und robuster auf als in den ersten Spielen. Leider vergab man im Angriff etliche Bälle, so dass der Gastgeber schon zur Halbzeit mit 6 Toren führte.

Doch auch der FC machte an diesem Samstag Abend viele Fehler, so dass das Spiel auf beiden Seiten von Ballverlusten und Fehlpässen geprägt war. Aufgrund des Fehlens der Kreisläufer und Rückraumspieler hatte die JSG Probleme, mehr entscheidende klare Abschlüsse zu erspielen. Am Ende gewann die Heimmannschaft mit 23:12.

 

Für die kommenden Spiele jedoch ein deutliches Signal, dass unsere A-Jugend punkten will.

 

18.09.2022, CS

Die ersten Minuten waren davon geprägt, dass Longerich mit Harz spielte. Da die JSG-Spieler nie mit Harz gespielt haben, gab es etliche Ballverluste, die schnell zum 0:4 Rückstand führten.

Nachdem sich die Mannschaft an den klebrigen Ball gewöhnt hatte, holten sie zum 4:4 (12.) auf. Danach ging Longerich wieder in knapp in Führung.  In der 24. Minute stand es 9:11, doch etliche Abspielfehler der JSG nutzen die Gastgeber zu Tempogegenstoßtoren. Bi zur Halbzeit wuchs der Rückstand auf 15:10 an.

In der zweiten Hälfte konnte Longerich bis zur 38. Minute den Vorsprung auf 21:11 ausbauen und diesen Vorsprung zum 31:22 Endstand halten.

Die JSG verfügt über gute Spieler, die aber noch nicht zusammenfinden. Abstimmungsfehler, heute vor allem im Angriff, führten zu Ballverlusten, die sich über 60 Minuten zu einem deutlichen Rückstand aufbauten. Die A-Jugend muss nun an der Ballsicherheit und ihrer Durchschlagskraft arbeiten.

12.09.2022, Scholzen

Das erste Meisterschaftsspiel der A-Jugend begann gut, die Mannschaft zeigte sich in der Abwehr geschlossen und hatte bis auf den „Halben“ der Lülsdorfer den Gegner im Griff. Mit mehreren Tempogegenstössen setzte sich die Heimmannschaft bis zur 10. Minute auf 7:3 ab.

In der Folge änderte Lülsdorf die Angriffsformation, wodurch die JSG-Deckung verunsichert wurde. Immer öfter fand der Gast Lücken und nutzte diese zum Torerfolg.

Auch vorne liessen die Hürth/Wesselinger nach und schlossen zu schnell und erfolglos ab. In der 21. Minute glich Lülsdorf erstmals aus und ging bis zur Halbzeit mit 15:13 in Führung.

Nach dem Wechsel stand die JSG zunächst besser in der Abwehr. In der 33. Minute übernahm das Heimteam wieder die Führung. Doch auch in der zweiten Hälfte war die Abwehr verunsichert, löchrig und die Zuordnung stimmte nicht. Wieder gab man die Führung ab und die Gäste erarbeiteten sich bisbzur 57. Minute eine 3 Tore Führung, die sie zum 29:31 über die Zeit brachten.

Vor allem die Abwehr war im ersten Spiel der JSG das Problem. Wo sonst ein starker Block der Mannschaft Rückhalt gibt, verunsicherte die fehlende Abstimmung eine solide Abwehrleistung. Ärgerlich und darum entäuschend ist die Niederlage, denn die JSG hat deutlich mehr und bessere Spieler und dieses Potential nicht genutzt.

 

Am kommenden Wochenende geht es nach Longerich, die ebenfalls das erste Spiel verloren haben.

Unsere männliche A-Jugend wird in der kommenden Saison aus Spielern vom TuS Wesseling und der HGV Hürth-Gleuel als „JSG Hürth/ Wesseling“ in der Kreisliga antreten.

Trainiert wird Dienstags innerhalb der eigenen Vereinsgruppe (jeweils in Hürth und Wesseling), Donnerstags im Wechsel gemeinsam an der Sudetenstrasse oder am Kronenbusch.

Die wesentliche Aufgabe für das Trainerteam besteht darin, dass die Spieler beider Vereine als ein Team agieren. Die Vertrautheit und das Zusammenspiel klappt aber nur, wenn die Jungs im Spiel zusammen agieren müssen. Daher hat die Mannschaft schon auf dem Gleueler Rasenturnier und zuletzt in Wesseling zwei weitere Testspiele absolviert.

Die Abgänge von Philipp, Nils und Samir hatten die Gleueler Mannschaft auf nur 11 Spieler reduziert und Wesseling hat ebenfalls nur 6 Spieler. Daher wurde relativ kurzfristig der Zusammenschluss für zunächst eine Saison beschlossen. Trainer sind Christoph Scholzen und Moritz Baier.

Mittlerweile haben sich Marlon Scholzen (HGV) und Jonas Ihle (TuS) entschieden, wieder Handball zu spielen. Daher hat sich das Team etwas vergrößert. Mit insgesamt 19 Spielern ist der Kader sehr groß und es müssen fünf Spieler pro Spieltag aussetzen. Die Erfahrung zeigt aber, dass ab November die ersten Spieler erkältungsbedingt ausfallen, zudem wird in der „heißen“ Abiturphase im kommenden Frühjahr der eine oder andere aus schulischen Gründen nicht können.

„Wir haben einen großen Kader und gute Spieler. Ich glaube, keine Mannschaft in der Liga ist so ausgeglichen über alle Positionen besetzt. Das ist eine Stärke, die wir als Mannschaft ausspielen müssen.“ Trainer Christoph Scholzen ist überzeugt, in der Liga gut abzuschneiden. Doch zunächst ist das Ziel, die Meisterrunde zu erreichen. Danach wird sich zeigen, wie gut das Team nach 9 Spielen zusammengefunden hat und welches weiter Ziel dann erreicht werden kann.

Unsere männliche A-Jugend wird in der kommenden Saison mit den Spielern vom TuS Wesseling als „JSG Hürth/ Wesseling“ in der Kreisliga antreten.

Die Abgänge von Philipp, Nils und Samir hatten die Gleueler Mannschaft auf nur 11 Spieler reduziert und Wesseling hat ebenfalls nur 7 Spieler.

Daher wurde relativ kurzfristig der Zusammenschluss für zunächst eine Saison beschlossen.

Trainer sind Christoph Scholzen (Gleuel), Moritz Baier (Gleuel) und Tobias Baumann (Wesseling).

Trainiert wird Dienstags innerhalb der eigenen Vereinsgruppe (jeweils in Hürth und Wesseling), Donnerstags im Wechsel gemeinsam an der Sudetenstrasse oder am Kronenbusch.