Wenn nicht jetzt, wann dann….

E-Jugendturnier HGV Hürth-Gleuel 1998 e.V am 03.06.2017

Teilnehmende Mannschaften:

SSK Kerpen E-Jugd.
Longericher SC E-Jgd.
HGV gem. E-.Jgd.
HGV m. E-Jgd.

Spielpaarungen:

SSK Kerpen E-Jgd. – Longericher SC E-Jgd. 2:10
HGV gem. E-Jgd. – HGV m-E-Jgd. 0:14
SSK Kerpen E-Jgd. – HGV gem. E-Jgd. 8:3
Longericher SC E-Jgd. – HGV m. E-Jgd. 8:3
HGV m-E-Jgd. – SSK Kerpen E-Jgd, 6:5
HGV gem. E-Jgd. – Longericher SC E-Jgd. 0:18

Tabelle:

1. Platz Longericher SC E-Jgd. 6 Punkte und 36:5 Tore
2. Platz HGV m.E-Jgd 4 Punkte und 23:13 Tore
3. Platz SSK Kerpen E-Jgd. 2 Punkte und 15:19 Tore
4. Platz HGV gem. E-Jgd. 0 Punkte und 3:40 Tore

Spielbericht – 1. Herren (1. Kreisklasse): 23.04.2017: Leichlinger TV 2 – HGV Hürth-Gleuel 1 – 28:27 (13:10)

Leichlinger TV 2 gegen HGV Hürth-Gleuel 1

Zu einem wichtigen Spiel reiste die erste Mannschaft des HGVs am Sonntagmittag nach Leichlingen. Das Duell Zweiter gegen Dritter der Tabelle und die knappe Hinspielniederlage ließen ein Spiel auf Augenhöhe vermuten.

Von Beginn an war es ein sehr ausgeglichenes und schnelles Handballspiel. Mitte der ersten Halbzeit konnten sich allerdings die Werfer aus Leichlingen erstmals mit 4 Toren absetzen (8:4). Zu dieser Phase haben wir im Angriff die Bälle zu leichtfertig hergeschenkt, so dass die Gastgeber allein in der ersten Halbzeit sechs Tempogegenstoßtore erzielen konnten. Auch in der Defensive agierten wir nicht aggressiv und entschlossen genug, so dass die Werfer aus Leichlingen teilweise unbedrängt zum Abschluss kommen konnten. Dies hatte zur Folge, dass wir beim Stand von 13:10 in die Halbzeit gingen.

Auch in der zweiten Halbzeit setze sich dies fort, so dass wir zwischenzeitlich sogar mit fünf Toren in Rückstand geraten sind (20:15). Erst Mitte der zweiten Halbzeit konnten wir mehr Bälle in der Defensive gewinnen und im Angriff unsere Torchancen effektiver nutzen sowie unsere technischen Fehler minimieren. Dies hatte zur Folge, dass wir am Ende bis auf ein Tor rangekommen sind. Allerdings fehlte dann die Zeit, um das Spiel noch zu drehen. So haben wir am Ende mit 28:27 verloren.

An dieser Stelle gratulieren wir den Werfern aus Leichlingen zum Aufstieg in die Kreisliga!

Es spielten: Fares Dejoui, Alexander Koep, Marc Reinhardt (11), Thore Hübert (4), Simon Bonstein (4), Martin Beyfuß (3), Jochen Schreuer (3/3), Eric Fleckenstein (2), Daniel Behlen, Markus Andree, Dennis Köhn, Oliver Kügler

Stefan Wassong wird neuer Trainer unserer 1. Herrenmannschaft

Zur neuen Saison stellt sich das Trainerteam der 1. Mannschaft neu auf. Mit Stefan Wassong konnten wir einen jungen und ehrgeizigen Trainer gewinnen, der sein können in den vergangenen Jahren bereits im Jugendbereich unter Beweis stellen konnte. Die von ihm betreute Mannschaft konnte ihre Leistungen Jahr für Jahr steigern und in der vergangenen Saison eine sehr gute Rolle in der A-Jugend-Oberliga spielen. Mit der Benennung von Stefan zum Trainer der 1. Herren hoffen wir natürlich auch, vielen sehr talentierten A-Jugendlichen den Sprung in die Senioren zu erleichtern und die Spieler im Verein zu halten. Als Co-Trainer fungiert Karl Ingenerf, der mit seiner langjährigen Erfahrung Stefan und der Mannschaft sehr gut weiterhelfen kann. Wir wünschen dem Trainerteam und der Mannschaft schon jetzt alles Gute und viel Erfolg für die kommende Saisons.

Gleichzeitig bedanken wir uns sehr bei Christian Lazaj, der mit der Mannschaft in den vergangenen Jahren eine sehr gute Arbeit geleistet hat. Sportlich und als Team konnte sich die Mannschaft unter der Führung von Christian deutlich weiterentwickeln und auch die Integration der A-Jugendlichen hat in der vergangenen Saison zum Teil schon gut geklappt. Auch Christian wünschen wir viel Erfolg für seine sportliche Zukunft. Vielleicht sieht man sich ja in der Liga oder auf einem Turnier wieder.

Spielbericht – 1. Herren (1. Kreisklasse): 08.04.2017: HGV Hürth-Gleuel 1 – Dünnwalder TV 2 – 34:18 (15:7)

HGV Hürth-Gleuel 1 gegen Dünnwalder TV 2

Am heutigen Samstagabend war die zweite Mannschaft aus Dünnwald zu Gast. Unser Ziel war es die 2 Punkte in Gleuel zu behalten, um den dritten Tabellenplatz zu verteidigen.

Von Beginn an konnten wir durch Ballgewinne in der Defensive und ein schnelles Umschaltspiel zu einfachen Toren kommen. Mitte der zweiten Halbzeit konnten wir uns erstmals entscheidend durch einen 5:0 Lauf absetzen (12:5). Diesen Vorsprung konnten wir bis zum Halbzeitpfiff halten und beim Stand von 15:7 in die Pause gehen.

In der zweiten Halbzeit wollten wir an unsere gute Leistung aus Halbzeit 1 anknüpfen. Durch eine kompakte Defensive konnten wir immer wieder Ballgewinne generieren und durch Tempogegenstöße zum Torerfolg kommen. Durch ein konsequentes Auftreten konnten wir das Spiel am Ende deutlich mit 34:18 für uns entscheiden.

Es spielten: Fares Dejoui, Alexander Koep, Simon Bonstein (8), Markus Andree (6), Martin Beyfuß (5), Dennis Köhn (3), Marcel Stahl (3/3), Oliver Kügler (3), Thore Hübert (2), Thimo Dres (2), Jan (2), Leon Derakashani, Eric Fleckenstein

 

Spielbericht – 1. Herren (1. Kreisklasse): 01.04.2017: Turnerkreis Nippes 2 – HGV Hürth-Gleuel 1 – 28:22 (10:12)

Turnerkreis Nippes 2 gegen HGV Hürth-Gleuel 1

Das Hinspiel war ein sehr intensives und körperbetontes Spiel, welches wir erst in den letzten Minuten deutlich für uns entscheiden konnten. Somit war davon auszugehen, dass auch das Rückspiel kein Selbstläufer werden würde.

Zu Beginn sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, bis wir uns beim Stand von 6:10 erstmals absetzen konnten. Diese Führung konnten die Gäste bis zum Halbzeitpfiff auf 10:12 verkürzen. In der ersten Hälfte sind uns in der Offensive immer wieder gute Lösungen eingefallen. Allerdings stand unsere Defensive nicht kompakt genug, so dass die Gastgeber zu einfach zu Torerfolgen kommen konnten.

In der zweiten Halbzeit hatten wir erhebliche Startschwierigkeiten, sodass wir schnell mit 15:12 in Rückstand gerieten. Diese schwache Phase war der Knackpunkt im Spiel. Unsere Abwehr stand auch in der zweiten Halbzeit noch immer nicht stabil genug. Hinzu kam, dass wir nun auch in der Offensive keine Lösungen mehr gegen die gegnerische Abwehr gefunden hatten und so immer öfter Tempogegenstoßtore hinnehmen mussten. Dies hatte zur Folge, dass wir am Ende mit 28:22 verdient verloren haben.

Es spielten: : Fares Dejoui, Alexander Koep, Marc Reinhardt (8), Simon Bonstein (6), Jonathan Maus (4), Oliver Kügler (2), Martin Beyfuß (1), Daniel Behlen (1), Thore Hübert, Markus Andree

Spielbericht – 1. Herren (1. Kreisklasse): 25.03.2017: HGV Hürth-Gleuel 1 – SC Fortuna Köln 3 – 29:22 (14:14)

HGV Hürth-Gleuel 1 gegen SC Fortuna Köln 3

Das Hinspiel konnten die Gäste aus Köln sehr deutlich für sich entscheiden, sodass wir am heutigen Abend die Chance hatten uns für die deutliche Hinspielniederlage zu revanchieren.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und einem 0:2 Rückstand kamen wir besser ins Spiel und konnten mit 4:2 in Führung gehen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit entstand ein enges Spiel, indem wir immer wieder in Führung gehen konnten und die Gäste aus Köln im Gegenzug wieder ausgleichen konnten. Bei einem Stand von 14:14 ging es in die Halbzeit.

Auch die zweite Hälfte gestaltete sich zunächst ausgeglichen. Im Verlauf der zweiten Hälfte hat sich unsere Defensive in Zusammenarbeit mit den Torhütern verbessert, sodass wir durch die Ballgewinne viele Tempogegenstoßtore werfen konnten. Diese Leistungssteigerung ermöglichte uns den deutlichen 29:22 Sieg und die Eroberung des dritten Tabellenplatzes.

Es spielten: Fares Dejoui, Alexander Koep, Thore Hübert (8), Marc Reinhardt (7), Simon Bonstein (7), Daniel Behlen (3), Martin Beyfuß (2), Markus Andree (1), Oliver Kügler (1), Dennis Köhn

Spielbericht – Pokalspiel: 21.02.2017: HGV Hürth-Gleuel 1 – TuS Königsdorf 1 – 29:31 (13:16)

Pokalspiel, Lokalderby und 1.Kreisklasse gegen Landesliga. Dieses Spiel brauchte keine zusätzliche Motivation. Wir waren fest entschlossen den Favoriten aus Königsdorf zu ärgern und unter Umständen sogar zu Fall zu bringen.

Davon war in den ersten Minuten des Spiels leider nicht viel zu sehen. Durch zu viele Fehler in Angriff und Abwehr lagen wir schnell mit 1:4 im Hintertreffen. Im Verlauf der ersten Halbzeit konnten wir die Anfangsnervosität ablegen. Trotzdem konnten wir den Rückstand zur Halbzeit nicht weiter verkürzen (13:16). Nichts desto trotz ließ dieses Ergebnis alles für die zweite Halbzeit offen.

In der zweiten Halbzeit kam es zu der spielentscheidenden Phase, in der wir den Gästen eine 7 Tore Führung ermöglichten (18:25). Trotzdem gaben wir uns zu keiner Sekunde des Spiels geschlagen und kämpften uns durch einen 7 zu 3 Lauf wieder auf 25:28 heran. Nun merkte man auch den Gästen aus Königsdorf die Nervosität an, die durch technische Fehler uns immer öfter Tempogegenstöße ermöglichten. Beim Stand von 28:29 schien alles möglich, allerdings konnten wir diese Chance nicht nutzen und verloren am Ende mit 29:31. Trotzdem war dies ein ganz starker Auftritt der viel Lust auf mehr macht!

Es spielten: Fares Dejoui, Alexander Koep, Jochen Schreuer (7/5), Marc Reinhardt (5), Simon Bonstein (4), Jonathan Maus (4), Martin Beyfuß (3), Dennis Köhn (2), Markus Andree (2), Daniel Behlen (1), Marcel Stahl (1), Thore Hübert, Thimo Dres

Spielbericht – 1. Herren (1. Kreisklasse): 18.02.2017: TuS Ehrenfeld 65 2 – HGV Hürth-Gleuel 1 – 20:30

Beim heutigen Auswärtsspiel wussten wir um die schwere Aufgabe, da Ehrenfeld zu Hause sehr schwer zu schlagen ist.

In der ersten Halbzeit hatten wir vor allem in der Defensive Probleme, so dass die Hausherren zu leicht Tore erzielen konnten. Im Angriff kamen wir immer wieder zu guten Tormöglichkeiten, wenn wir es geschafft haben die gegnerische Abwehr in Bewegung zu bekommen.

In der zweiten Halbzeit stellten die Hausherren, wie auch schon der FC, auf eine zweifache Manndeckung um. In dieser Partie konnten wir schnell mit der neuen Situation gut umgehen und die dadurch entstanden Lücken effektiv nutzen, so dass wir am Ende mit 20:30 deutlich gewinnen konnten.

Es spielten: Fares Dejoui, Alexander Koep (2 7-Meter), Marc Reinhardt (8), Jochen Schreuer (7/6), Martin Beyfuß (6), Oliver Kügler (3), Jonathan Maus (2), Daniel Behlen (2), Dennis Köhn (1), Thore Hübert (1), Thimo Dres, Markus Andree

Spielbericht – 1. Herren (1. Kreisklasse): 11.02.2017: HGV Hürth-Gleuel 1 – 1. FC Köln – 35:30 (16:15)

Am heutigen Samstagabend war die Mannschaft des 1. FC Kölns bei uns in der Sudetenstraße zu Gast. Die Gäste hatten in der jüngsten Vergangenheit einen Erfolgstrend zu verzeichnen. Dementsprechend wussten wir um die schwierige Aufgabe.

In der Anfangsphase schlichen sich in unser Defensivspiel zu viele Fehler ein. Besonders das Spiel mit dem Kreisläufer konnten wir nicht effektiv genug unterbinden, so dass wir früh mit 2:5 in Rückstand lagen. Durch ein besseres Defensivspiel konnten wir mehr Ballgewinne verzeichnen, die durch Tempogegenstöße und eine schnelle zweite Welle in Tore umgewandelt werden konnte. Nach ca. 2o Minuten gelang es uns zum ersten Mal mit 11:10 in Führung zu gehen. Als Reaktion stellten nun die Gäste ihre Defensive um und nahmen zwei unserer Spieler unter Manndeckung. Diese Maßnahme zeigte zunächst Wirkung und brachte einen Bruch in unser Angriffsspiel, so dass die Gäste mit 14:15 wieder in Führung gehen konnte. Mit dem Halbzeitpfiff gelang es uns aber dann doch die Führung zurückzuerobern, so dass es beim Stand von 16:15 in die Halbzeit ging.

In der zweiten Halbzeit gestaltete sich ein ähnlich enges Spiel, in dem sich die Gäste die Führung wieder zurückerobern konnten (21:23). Im Verlauf des Spiels gelang es uns nun wesentlich besser die großen Lücken im Abwehrverbund der Gäste auszunutzen. So konnten wir beim Stand von 25:24 wieder in Führung gehen. Diese Führung konnten wir bis zum Ende verteidigen und ausbauen, so dass wir am Ende mit 35:30 gewonnen haben.

Es spielten: Fares Dejoui, Alexander Koep, Marc Reinhardt (11), Marcel Stahl (6), Oliver Kügler (5), Martin Beyfuß (4), Eric Fleckenstein (3), Thore Hübert (3), Jochen Schreuer (3/3), Daniel Behlen, Markus Andree

 

Spielbericht – 1. Herren (1. Kreisklasse): 14.01.2017: Longericher SC 4 – HGV Hürth-Gleuel 1 – 18:18 (10:9)

Beim ersten Spiel im neuen Jahr waren wir zu Gast bei der vierten Mannschaft des Longericher SC’s. Beim Blick auf die Tabelle (5. gegen 4.) konnte von einem engen Spiel ausgegangen werden.

Den besseren Start hatten die Mannen von Coach Christian Lazaj. Diese konnten Dank einer starken und konzentrierten Defensiv-Arbeit mit 4:0 in Führung gehen. Es bestand sogar die Möglichkeit noch deutlicher in Führung zu gehen. Allerdings gelang dies durch zu viele technische Fehler bei der 1. und 2. Welle nicht. So gab man den Gastgebern die Möglichkeit beim Stand von 6:6 wieder auszugleichen. Bei einem Stand von 10:9 gingen beide Teams in die Halbzeit.

Auch in der zweiten Halbzeit ging es zunächst munter hin und her. Wenn Longerich traf, konnten wir schnell wieder ausgleichen. Beim Stand von 18:17 begannen die letzten ereignisreichen Sekunden des Spiels. Die Gastgeber waren im Ballbesitz und nahmen bei 8 verbleibenden Sekunden ihre letzte Auszeit. Für uns war die Route klar: Offensiv attackieren, um schnell in Ballbesitz zu gelangen. Als ein Spieler der Gastgeber 4 Sekunden vor Ende einen Schrittfehler begangen hatte und im Anschluss daran beim Zurücklaufen unseren Tempogegenstoß unterbunden hatte, entschied der Schiedsrichter auf 2 Minuten und Siebenmeter für uns. Dieser 7-Meter konnte durch Mr. Eiskalt Jochen Schreuer zum Endstand von 18:18 verwandelt werden.

Insgesamt können beide Mannschaften mit dem Unentschieden zufrieden sein. Ein großes Kompliment gilt dem Schiedsrichter der diese Entscheidung in der Schlussphase absolut richtig gefällt hat. Mit unserer Denfensiv- und Torhüterleistung können wir sehr zufrieden sein. Allerdings müssen wir uns Offensiv steigern und unsere unzähligen technischen Fehler (30) minimieren.

In unserem nächsten Heimspiel am Dienstag, den 24.01. um 20:15, müssen wir eine klare Leistungssteiergung gegen den ungeschlagenen Tabellenführer zeigen, um etwas Zählbares mitnehmen zu können.

Es spielten: Mathias Raczek, Fares Dejoui, Marc Reinhardt (5), Simon Bonstein (4), Jochen Schreuer (4/2), Marcel Stahl (2), Oliver Kügler (2), Thimo (1), Thore Hübert, Dennis Köhn, Martin Beyfuß